Am Anfang steht die Transformation!

Wir spüren alle die Unruhe. Wir spüren es verändert sich alles und sehr rasant und teilweise wissen wir nicht wie wir damit umzugehen haben. Und jetzt kommt ein wichtiger Satz, der mich und unser Partnerteam trägt und prägt:

 

"Das was wir früher in 100 Jahren erlebt haben, erleben wir heute in 15 Jahren."

 

Wenn man dies zugrunde legt erleben wir in einem Berufsleben von 45 Jahren, mit dem 19. und 20. Jahrhundert verglichen, heute ca. 300 Jahre, weil alles viel schneller geworden ist. Alles ist aber durch die technische Errungenschaft noch komplexer und komplizierter geworden.

 

Die Welt, die Gesellschaft, die Werte, die Strukturen und die Lebensgrundlagen verändern sich drastisch. Wir befinden uns in einer Transformation.

 

Bewußt weil auch längst als Buzz-Word etabliert verwende wir nicht gerne den Begriff „Digitale Transformation“, weil dieser Begriff nicht zutreffend ist. Wir sind in der Transformation und die digitale Entwicklung beschleunigt diesen Prozess und hilft uns gleichzeitig, trägt aber auch dazu bei, dass wir effizienter und effektiver diese Transformationsprozeß gestalten können und müssen, egal ob wir wollen oder nicht. In diesem Transformationsprozeß sind wir entweder die treibende Kraft oder Getriebene. Vieles deuten für Deutschlands Kommunen und Unternhemen eher darauf hin, dass wir Getriebene sind.

 

Wir befinden uns mit der Transformation und den digitalen Möglichkeiten in einer exponentiellen technischen Wachstumsphase. Der Fortschritt verläuft nicht geradlinig sondern exponentiell. Er bewegt sich in Verdopplungssprüngen, die mit der Zeit im

gewaltiger werden.

Wir schaffen eine anwendbare Zukunft!

Ein System, das keine Antworten mehr für die Zukunft geben kann wird zerstört.Heute viel schneller als noch vor 100 Jahren. 

Aber, Ikea, Lego, Tesla oder das in Bruchsal beheimatete Unternehmen Volocopter sind Beispiele dafür, dass es Antworten für die Zukunft in veränderten Strategien geben kann.

 

In unserem Innovationszentrum dem Hubwerk01 nehmen wir die Zukunft in die Hand. Auf Basis unseres eigenes Methodenformats „Tomorrow-Camp“ entwickelt wir mit Dir gemeinsam eine anwendbare Zukunftsstrategie für die von Dir zu verantwortenden Kommune, Dein Unternehmen oder für den von Dir geführten organisatorisch Verantwortungsbereich.

 

„Ein schlechter Prozß der digitalisiert wird, bleibt immer ein schlechter Prozess oder abgewandelt, ein Unternehmen, das wir im aktuellen Zustand digitalisieren bleibt in diesem Zustand stecken." Die Veränderung, der Erfolg, die Zukunftsfähigkeit schaffen wir nur, wenn wir vorausdenken und Strategien für die Zukunft für das MORGEN entwickeln und dann die Digitalisierung daran ausrichten.

Erst wenn wir die Antwort für eine anwendbare Zukunft aus den Workshops gewonnen haben, machen wir uns Gedanken zur Technik, zur Digitalisierung.

 

Auf diesem Weg, diesem Prozeß zu neuen Strategien unterstützen und begleiten wir Dich mit der von uns auf Basis der Co-Creation Methoden Design-Thinking und Businessmodel Canvas weiterentwickelten Formaten „Tomorrow Day“ und „Tomorrow Camp“.

Wir entwickeln mit Dir die Strategie für eine anwendbare Zukunft, zeigen Dir Lösungen, die 2050 denkbar sind uns begleiten Dich mit ganz konkreten Massnahmen, einer Handlungsempfehlung schrittweise auf dem Weg in das MORGEN, ein Weg dden Du selbst bestimmst und dessen Geschwindigkeit von Dir vorgegeben wird.

  • LinkedIn Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Classic

© 2020 ANDERER & PARTNER